Yooo!

Hey guys!

 

Was habe ich für ein paar tolle Tage hinter mir. So viel erlebt! :D

Ja, also mein Samstagabend hat mir natürlich noch eine Flasche Wein und die Katharina gebracht! War 'n klasse Abend, wir sind sogar noch in den Pool gesprungen. Weil das am Abend aber doch noch relativ kalt ist, sind wir da nicht, wie erst geplant, lange verweilt, sondern haben und dann erst mal wieder was Warmes angezogen, bevor wir 3 - 4h erzählten und den Wein (&eine Tafel Karamelschokolade..) genossen. War super! :)

 

Die Nacht sollte dann aber nur relativ kurz für uns werden, da es dann um 0745 wieder Aufstehen hieß, damit wir frühzeitig nach Raglan kommen. Marketa kam auch noch mit und ich bin gefahren. Erstes Ziel "Arts& Craft Market". War ganz cool, da gab es ganz süße Sachen. Mitgenommen haben wir letztendlich aber nur ein Laib Brot (Roggenbrot mit 5 verschiedenen Kernsorten).

Das 2. Ziel hieß: Supermarkt. Was uns als erstes ins Auge sprang: Super billige Erdbeeren. Na, da kann man ja gar nicht Nein sagen! Dazu gab es noch was zu Trinken und ein Glas Nutella und ein Becker Käseaufstrich.

Das 3. Ziel war dann der Wainui Beach. Wetter war übrigens bombenmäßig! Gemütlich haben wir es uns dann auf der Picknickdecke am Strand gemacht und haben unser Brot mit Dip und Erdbeeren genossen. War das schön! :) Natürlich sind wir dann auch noch so weit ins Wasser gegangen, wie die Länge unserer Hosen es uns erlaubt hat und haben auch ein paar Fotos gemacht! :)

Weil Katharina um 13Uhr wieder in Hamilton sein musste, haben wir uns um kurz vor 12 wieder ins Auto gesetzt, um zurück nach Hamilton zu fahren. Dann aber, wir saßen nicht mal 2min im Auto, kam die erlösende Sms, die besagte: "Hey, musst heut doch nicht arbeiten. Wenn du willst, kannst du das einfach morgen machen." Na das ist ja fabulös, dachten wir uns, und sind an einen anderen Strand in Raglan gefahren. Aus dem Auto raus und dann haben wir uns erst mal umgezogen: Ja, Bikini an! :D

Los zum Strand und erst mal kurz ins Wasser einstippen. Erst waren wir ein bisschen zurückhaltend, weil uns schon das Wasser am Wainui Beach nicht so warm erschien. Aber weil wir ja keine Pussies oder Warmduscher sind, nahmen wir Anlauf und sind mit Elan und Gewimmere like: "Oh fuck, it IS cold!" ins Wasser rein. Dann sind wir eine Runde geschwommen, wobei die "Hinrunde" besser war als die "Rückrunde", weil wir dort mit vielen kleinen Wellen zu kämpfen hatten. Aber natürlich haben wir das mit Bravur gemeistert und sind heil wieder bei unserer Picknickdecke und unseren Handtüchern angekommen. Lucky us! ;)

 

Nun war es auch schon wieder halb2 und wir mussten uns wieder auf den Weg zum Auto machen, denn der nächste Programmpunkt stand schon an. Wie konnte es aber auch anders sein: Ich Depp verließ Raglan mit einem Sonnenbrand im Nacken...aber so spielt das Leben.

Der nächste Programmpunkt hieß: Zurück nach Hamilton! Wieso?

C H R I S T M A S P A R A D E ! ! ! !

Was könnte gegensätzlicher sein, als nach dem Baden im Meer auf eine CHRISTMASparade zu gehen? Naja, hier ist eben alles möglich. Die Sonne hat übrigens immer noch geballert wie Sau.

Gegen halb3 waren wir dann wieder in Hamilton. Nachdem wir einen Parkplatz gefunden haben, sind wir zur Straße des Geschehens gelaufen und haben das alles erst mal ausgecheckt:

1. Wow, viele Menschen hier!

2. Von wo kommt die Parade?
3. Wo stellen wir uns hin, damit wir am Besten sehen?

und 4. Wo kriegen wir jetzt auf die Schnelle noch ein Eis her?

Antworten: 1. etwa 25.000 Verrückte

2. Von Nordwest nach Südost.

3. Auf die andere Straßenseite, mitten in die pralle Sonne!

4. Direkt nebenan, vom Transportation Centre.

 Ja, im Endeffekt war es schon ganz süß und so. Aber wenn ich an meine einzige Parade (die Karnevalsparade in Braunschweig) denke, die ich bisher gesehen habe, dann war das hier dagegen gar nichts. Aber hier ist eben alles anders :)

Nach etwa 45min war das Ganze dann aber auch schon wieder vorbei und wir sind dann wieder zu mir, haben noch ein bisschen gequatscht und dann war ich bis kurz vor 5 allein zuhause. Dann kam auch meine Hostfam wieder, die den Tag auf der Farm der Großeltern verbrachte. Da dachte ich, ich habe jetzt endlich meine Ruhe und kann schlafen.

War wieder nichts. Der Abend war ja auch schon verplant..also schnell was zum Dinner essen, 10min hinlegen, umziehen, Sachen packen, auf Sarah warten. Und um 1825Uhr ging es dann los nach Cambridge, wo wir eine Kayaktour gebucht haben für 3h.

So sind wir dann angekommen, kurze Instructions, dann los. Wir waren 10Kayaks (=etwa 20Leute) und sind losgepaddelt. Ich saß vorne, Sarah hinten. Sie war damit für jeden Crash verantwortlich. Zum Glück hatte sie das Lenken aber ganz gut im Griff ;) Sind dann irgendeine Seitenströmung vom River raufgefahren bis zum Ende, wo wir dann ein Fireplace hatten. Vorher ging jedes Kayak ein mal in irgendeinen Busch, damit wir auch ja alle einen Stock hatten, um uns Marshmallows zu brutzeln. Dazu gab es ein Glas Wein, Kräcker und heiße Schokolade. :)

So wurde es dann auch bald ganz schön dunkel. Und weil wir alle nichts mehr sehen konnten, haben wir uns alle nebeneinander manövriert, unsere Kayaks gegenseitig festgehalten und unsere Guides haben uns dann ganz souverän wieder an die Anlegestelle zurückgebracht. ;)

Achso, das Wichtigste habe ich vergessen. Dass haben die nicht nur gemacht, weil sie so nett waren und wir so kaputt, sondern, damit wir den schönen Ausblick genießen können. Erstens nämlich war der Himmel sternenklar und zweitens..Tausende und Abertausende Glühwürmchen. Totaaaal schön! :)

Ja, so war ich dann gegen 23Uhr wieder zuhause, dann war Sarah noch eine halbe Stunde hier, bevor ich meine Eltern mit einem Skypegespräch glücklich gemacht habe.. :)

 

Gegen 1Uhr oder so war ich dann auch endlich im Bett mit Sonnenbrand, Kopfschmerzen und Kaputt, aber ich dachte, dass das ja alles gar kein Problem wäre, weil ich ja am nächsten Tag sowieso ausschlafen kann und frei hab.

Denkste! Morgens um 0903Uhr kommt eine Sms von Jane von wegen: "Wo bleibst du, du solltest doch um 9Uhr anfangen.." Diese Sms aber habe ich gar nicht gehört, so kaputt war ich. Eine halbe Stunde später klopfts an der Tür: "Jenni!" Und wenn jemand an der Tür klopft, obwohl ich schlafe, dann ist irgendwas falsch. Etwa 3Min habe ich gebraucht, bis ich aus dem Bett, auf Toilette, angezogen und im Haus war und erklärt hatte, dass ich dachte, ich hätte heute frei. UPSii! War aber zum Glück nicht ganz so schlimm, da sie nicht zur Arbeit musste, sondern nur in die Stadt wollte. Puh!

Als sie dann wiederkam, hab ich mich erst mal noch 2,5h hingelegt. War ja doch irgendwie noch ein bisschen müde und kaputt. Dann am Nachmittag waren wir alle im Pool und haben da ein bisschen rumgeplantscht und so. Ganz schön gut! :)

Und am Abend kam dann noch die Katharina vorbei, mit deren Hilfe ich Chris, Jane, ihr und mir Dinner gekocht habe. Hat ja auch ganz gut gepasst, nachdem ich am Morgen soo verpennt hab.

 

Heute, Dienstag, musste ich dann auch wieder arbeiten von 0800 bis 1800Uhr. War ganz ok. War nicht mein bester Tag, aber schlechtere gab es auch schon..

Und dann am Abend, wie jeden Dienstag, zum Zumba. Leider das letzte Mal für dieses Jahr und nächstes Jahr geht es dann erst wieder im Februar los. Was mache ich in der Zwischenzeit nur.. :/

 

Ja, das war es dann nun auch erst mal.

Am kommenden Wochenende geht es nach Napier von Samstag bis Montag. Freue mich schon! :D

 

Sonnige Grüße, liebe Leute im Winter! ;D

Jen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0