Hawke's Bay

Und schon wieder ein Eintrag. Nur für euch! ;)

Ja, ich hatte wieder ein wunderbares Wochenende! Ich war mal wieder in Napier. Wieso? Weil Napier die schönste Stadt auf der Nordinsel ist, die ich kenne. Mit Katharina und Vivian war ich unterwegs. Und..ich musste fahren. Na klasse. Musste auch beim letzten mal schon fahren. 4h. Es ist .. stinkendlangweilig!

Am Samstagmorgen ging es los. 2h Fahrt und dann Stop in Taupo, zum Pause machen. Da habe ich den beiden gezeigt, wo ich meinen Bungyjump gemacht habe, weil das nämlich wirklich voll schön dort ist (siehe Bilder!). Irgendwann sind wir dann wieder weitergefahren. Und der State Highway 5 von Taupo nach Napier ist der Schlimmste, den ich bisher gefahren bin. Rechts und links der Straße ist nichts. Man fährt durch keine Dörfer durch, nur Landschaft. Hin und wieder mal ein paar Kühe und Schafe, aber auch nur selten. Wer soll die auch bewirten, wenn da niemand wohnt?!

Glücklicherweise ist dieser Highway aber auch irgendwann vorbei und dann ist man im wunderschönen Napier - der Art Decó Stadt schlechthin.

Nachdem meine liebe Beifahrerin, die Managerin des Navigationssystems, zu erst eine falsche Straße eingegeben hat(und sich noch wunderte, wieso es die gewünschte Hausnummer nicht gibt..) und wir ans andere Ende von Napier gefahren sind, um zu bemerken, dass das nicht die Straße ist, zu der wir hinwollen und wir daraufhin dann endlich die richtige Straße eingegeben haben, waren wir endlich da, an unserem Hostel. Stables Lodge. Wetter war übrigens(wie irgendwie immer in Napier) großartig. Geradezu fantastisch!

Hostel war cool irgendwie. Und wieder mussten wir aber feststellen, dass nur Deutsche dort waren. Es war vielleicht ein Sechstel nicht deutsch. Immer diese Ausländer... :'D

Hatten auch ganz witzige Zimmergenossen. Einen jungen Bayer (ja, irgendwie kommen hier auch fast alle aus dem Süden Deutschlands. Weiß der Geier wieso.) und einen Inder, der sich mit seinen Witzen total witzig fand. "Ein Taxifahrer kommt in eine Straße, in die er nicht rein darf. Dort steht ein Polizist, der ihn aber nicht aufhält. Danach kommt ein Rollerfahrer und gibt ihm einen Strafzettel. Wieso hat der Taxifahrer keinen bekommen? - Er ist gelaufen." Ja, er hat sich totgelacht!

Naja gut. Am ersten Tag waren wir voll busy. Wir waren ja erst so um 15Uhr in Napier angekommen. Sind dann erst mal eingecheckt und so. Danach sind wir schnell zum Pak'n'Save gefahren, weil wir doch irgendwie hungrig waren und dann ging es straight zur ChurchRoadWinery. Leider haben wir keine Weintour mitgemacht, weil wir zu spät dort waren. Egal. Wir haben trotzdem einige Weine probiert. :D

Danach sind wir ins iSite gefahren, weil wir 'n paar Infos über die Gezeiten am Cape Kidnappers brauchten. Bevor wir dann wieder ins Hostel sind, waren wir dann einkaufen. Was darf natürlich nicht fehlen? Genau! 2Flaschen Wein. :D

Zurück im Hostel gab es dann Chilli Con Carne und dann haben wir uns mit den Weinflaschen auf zum Strand gemacht. Und die Flaschen geleert. Wie sich das gehört. Weil der Abend dann aber trotzdem noch so lang war, sind wir einfach noch mal zum Pak'n'Save, haben uns noch eine Flasche (+ 'ne Tüte Chips..) geholt und die dann aber im Hostel geköpft. Wunderbar! :D

 

Am nächsten Tag wollten wir dann zum Cape Kidnappers. Etwa 20min Fahrt von Napier. Wetter: Immer noch großartig! Rucksack gepackt, fertig gemacht, losgefahren um halb11. Wir sollten am allerdings unseren Walk nicht früher als 1130Uhr starten, weil sonst aus dem Walk ein Swim werden würde, weil die Flut erst mal wieder weit genug draußen sein musste. So waren wir also um viertel vor 11 dort und realisierten dann aber, dass man, obwohl es ja Strand ist, doch irgendwie cooler wäre, wenn man festes Schuhwerk anhätte und nicht mit FlipFlops los laufen würde. Ok, also wieder zurück nach Napier, Sachen geholt und wieder hin. Dann: Warten. Wir waren dort nämlich verabredet mit Tanja, die ich vor 2Monaten auf Fiji kennengelernt habe, die als Aupair in Hastings(direkt neben Napier) arbeitet. Schön, sie mal wieder gesehen zu haben :)

Gegen Viertel vor 12 sind wir dann los. Wir konnten das Ende schon sehen, kann ja also gar nicht allzu weit sein, schaffen wir locker in 2h. Denkste. Erstens, war das, was wir gesehen haben, noch gar nicht das Ende und zweitens war es sehr weit und wir haben genau 2h gebraucht. In der prallen Sonne. Am Strand. Aber es war total angenehm. Hat ja auch ein Lüftchen geweht und war ja nur Strand, also keine schlimme Strecke. Irgendwann waren wir dann so ziemlich am Ende des Capes. Dort sind ganz viele Gannets(Vögel. Genauer: Tölpel) angesiedelt. Dort stellten wir aber fest, dass das noch gar nicht so richtig das Ende om Cape war, aber viel weiter konnte man auch nicht gehen. Sind dann noch ein bisschen den Berg hoch bis zu den Toiletten (..entschuldige, Plumpsklos) und haben dort Pause gemacht. Wir hätten noch weiter hoch gekonnt, aber wir wussten ja nun, wie die Vögel aussehen und die 50min wollten wir uns sparen.

So ging es dann um 1510Uhr wieder zurück. Da wurde es dann so langsam echt anstrengend, Füße taten weh, wir waren kaputt, haben geschwitzt, aber wir sind tapfer in gutem Tempo bis zum Ende durchgelaufen. Um genau 1714Uhr waren wir wieder am Auto. Also wieder ziemlich exakt 2h. :)

Glücklich und stolz, es geschafft zu haben, war das nächste Ziel wieder der Pak'n'Save in Napier, denn wir brauchten ja irgendwas zum Dinner. Und: Natürlich zusätzlich wieder 2Flaschen Wein im Einkaufswagen. ;D

Nachdem wir uns dann wieder frisch fühlten, diniert haben und uns ausruhten, sind wir natürlich wieder zum Strand. Dies mal aber doch nur 1Flasche Wein, weil nur Katharina und ich gegangen sind. Lange, schöne Gespräche am Strand and an empty bottle waren das Resultat des Ganzen. :)

Irgendwann ging es dann wieder zurück, schlafen, und..schlafen.

 

Blöd, dass unsere Zimmergenossen schon total früh rausmussten und leider nicht sehr leise waren. Männer eben ...

Also schon früh aufstehen. In Ruhe alles fertig machen, auschecken, Sachen ins Auto und dann noch mal auf eine Heiße Schokolade in die Stadt. Danach noch mal mit dem Auto auf den Bluff Hill (echt toller Aussichtspunkt) und dann wieder zurück in Richtung Hamilton. Fahrt war natürlich wieder ätzend und..wie könnte es auch anders sein: Wir verließen Hawke's Bay, enterten die Region Waikato und es fing an zu regnen. Juhu. Zum Glück nur kurz.

Dann wieder Stop in Taupo, Lunchtime. Zuhause um halb4. Völlig fertig. Aber: Ich habe nicht geschlafen..!

 

Ja, das war dann mal wieder so mein Wochenende :)

Nächste Woche ist schon Weihnachten. Krass. 5Monate sind schon rum. Wer hätte gedacht, dass die Zeit so verfliegt...

Morgen ist der letzte Schultag für die Mädels..na dann mal holla, the forestfairy..

 

Ich werd nu ma in die Stadt. Weihnachtsgeschenke und so. YaY ..

 

Have a nice day!

And do always keep in mind that the best plan is no plan. :D

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0