Northland - second try. ;D

Heeeeey! :)

 

Here you go again..just another blog from just me. Hier und da gibbet einiges zu erzählen.. :)

Am 05. habe ich mit Pia unseren NewPlymouthTrip geplant, den wir am Samstag antreten. Nur für eine Nacht aber, ich freu mich! :)

Am 06. war hier Nationalfeiertag(Waitangi Day). Kids hatten natürlich keine Schule..naaa toll! War auch irgendwie voll der doofe Tag. Einfach nicht so mein Tag..muss es halt auch geben, right?

 

Die nächsten zwei Tage musste ich arbeiten, am Freitag bis 2130Uhr. Da kam Sarah abends zum Kochen vorbei..was es geben sollte: Bouletten a la Mamá! Und was es gab: Bouletten a la Mamá. Oh ja, die waren ziemlich super. War auch fast n bisschen stolz auf uns! :) Dazu gab es irgendeinen Nudelsalat. Oh ja, das war echt klasse. Hat super geschmeckt. Mein Hostdad war auch begeistert. Sarah war begeistert. Ich war begeistert. Alle begeistert. Alles wunderbar! :D JUHU! :D

 

Am Tag drauf, Samstag, musste ich auch 'n paar Stunden arbeiten. Am Abend gab es dann wieder BBQ (ja, wie jeden Samstag!). Weil ich keinen Zweitnamen hatte, habe ich jetzt einen: JHH - Jennifer Helga. Einfach so, weil sie meinten, dass ich ja auch einen Zweitnamen brauche. Helga war wahrscheinlich der einzige deutsche, der ihnen gerade einfiel. ;D

 

Am Sonntag dachte ich, ich mach mal wieder bisschen Sport. Wollte schwimmen gehen. Bin um 12Uhr los zum WaterWorld. War dann da. Dort die Enttäuschung: Schwimmerbecken geschlossen, nur Kinder- und Außenbecken hat auf. NA TOLL!  Hat mich ja genervt...

Dafür bin ich dann um 2Uhr mit Pia in die Base zum Shoppen gefahren. Die Enttäuschung, dass ich nur mit einem Shirt nach Hause kam, war aber auch gleichzeitig ein kleines bisschen Freude, dass ich nicht so viel Geld ausgegeben habe. Denn Sparen ist immer gut, wie wir alle wissen. :)

 

Und dann, am nächsten Tag, Montag, ging mein großer Trip nach Northland los. Und ja, ich war da auch schon einmal. Im August. ABER da war mega scheiß Wetter und ich wusste, dass ich das noch mal wiederholen muss. Das habe ich hiermit mit Sarah gemacht! :)

Und, so kann ich euch sagen, es hat sich gelohnt und war jeden Cent wert! Es war echt wunderbar! Mittlerweile kann ich Busse zwar nicht mehr sehen..aber es war klasse ;D

Am Montag um 0950Uhr ging es in Hamilton los mit dem Bus nach Auckland. Dort eine Stunde warten, um dann wieder 4h im Bus zu sitzen, um nach Paihia zu kommen. In Paihia angekommen sind wir zum Hostel gelaufen, uns dann gleich ein Fahrrad geliehen und dann erst mal einkaufen gefahren. Das war schon das erste Abenteuer, die Fahrräder waren nämlich eher für Kinder und die Bremsen waren auch nicht mehr die Besten. Der Rückweg, mit jeweils einer Plastiktüte am Lenker, war noch aufregender. Aber wir haben das natürlich wunderbar gemeistert! Wir sind halt einfach gut ;D

Zum Dinner haben wir uns dann Nudeln mit irgendeiner Soße gemacht. Was auch sonst..

Der Rest des Abends bestand dann aus einer Flasche Wein und einer Tüte am Meer. And, I can tell you, we had good fun! ;D ..ob unsere Flaschenpost irgendwo ankommt?!

 

Am nächsten Morgen hieß es dann früh aufstehen. Um 0630Uhr klingelte der Wecker. Na da war ich ja lucky, dass ich ab 0540Uhr nicht mehr schlafen konnte, weil wir so 'nen schnarchenden Typen im Zimmer hatten... egal. Wir hatten 45min, um unsere Sachen zu packen, uns fertig zu machen und zu frühstücken, um dann um 0715Uhr unsere 12h-Bustour up to the far north anzutreten. Pünkltich auf die Minute waren wir fertig und gingen zum Bus. Eingestiegen, Platz gesucht..na dann kann es ja jetzt losgehen, JUHU! :)

DENKSTE!

Wir sind nur um eine Kurve gefahren, da kommt uns ein anderes Bus entgegen. Der Fahrer muss irgendwas zu unserem Fahrer gesagt haben like: "Hey, dein Bus qualmt."

Also alle raus aus dem Bus. Na das war ja 'n toller Trip! Fünf Minuten für 114$ - und dafür auch noch so früh aufstehen.

Nach 15min etwa kam der Ersatzbus. Also auf ein Neues! Wieder in den neuen Bus rein, Platz gesucht..und dann ging es auch schon los. Na endlich!

 

Über Kerikeri ging es zum Puketi Kauri Forest. Dort gab es natürlich diese typischen Baum-Umarmungs-Fotos. :'D 15min hatten wie, bevor es weitergeht. Zeitplan war tough, aber okay.

Dann ging es weiter..straight up to Cape Reinga. Das kam mir bekannt vor..aber es sah ganz anders aus. Dies mal konnte man nämlich was sehen. Nicht so wie letztes Mal. Super Wetter hatten wir. Viele Fotos sind entstanden und die Aussicht wurde eingefangen. Beautiful. Nach 45min ging es weiter. Nur eine kurze Fahrt zum Tapotupotu Bay. Ein wundervoller Strand kann ich euch sagen! Dort hatten wir eine Stunde Aufenthalt. BIKINI AN UND REIN INS WASSER. Well, ich hatte zmd mein Bikinioberteil an und bin einfach mit meiner Shorts ins Wasser rein. Aus Loyalität, weil Sarah auch in ihren Klamotten rein ist, weil sie keinen Bikini mit hatte. ;D Oh ja, es war super! Die Wellen...unglaublich hoch! Unglaublich geil. Da stehste da, wirst umgehauen, rumgewirbelt und tauchst irgendwann wieder auf..zmd wenn du Glück hast. :P

Dann noch ein bisschen zum Trocknen in die Sonne legen und dann ging es wieder weiter. 20min Fahrt zu den Giant Sanddunes. Da kam man sich ein bisschen vor wie in der Wüste. Nur mit dem Unterschied, dass direkt hinter den wirklich riesigen Sanddünen das Meer war.. ;) Als wir da waren hat sich erst mal jeder ein Sandboard geschnappt und hat sich auf den Weg gemacht. Hoch auf die Düne. 60m oder so. WOW, das waren die wahrscheinlich anstrengendsten 60m in meinem Leben.. :'D Aber irgendwann kamen wir dann oben an. Ich hatte fast ein bisschen Angst. Und nach Sarah, Waterbunny1, war ich, Waterbunny2, an der Reihe. Aufs Board gelegt und LOS! Juhu, das war fun! Ich hätte es noch und noch mal machen können..wäre da nicht dieser anstrengende Aufstieg gewesen. Blieb also wie der Großteil der Truppe auch unten und hab mir die restlichen Boarder von unten angeschaut. ;)

 

Dann ging es auch schon direkt weiter zum 90MileBeach(, der übrigens eigentlich 'nur' 88km, d.h. 55Meilen lang ist). Mit einem Bus am Strand entlangfahren..das macht man auch nicht jeden Tag.. ;) Dort machten wir eine kurze Pause zum Fotos machen und Pipis probieren. Das sind so kleine Muscheln. Die schlägt man aneinander und dann pult man die Schale ab. Aufgrund des Aussehens(wabbelig, schleimig,..) probierte ich es aber nicht. :D

Der 90MileBeach ist übrigens tatsächlich einfach eine öffentliche "Straße", auf der man auch geblitzt werden kann. 100km/h sind erlaubt. ;)

 

Weiter ging es dann nach Monganui zum berühmten Fish&Chips - Shop. Der macht den angeblich besten Fisch überhaupt. Jo, hat ganz gut geschmeckt.

 

Und dann ging es auch schon wieder zurück nach Paihia. Um 19Uhr waren wir zurück..ziemlich kaputt, erst mal duschen. Und dann haben wir nur noch bis in den späten Abend gequatscht, um dann irgendwann zu Bett zu gehen.

 

Und dann ging es am nächsten Tag auch schon wieder zurück nach Hause. Der Bus holte uns um 0135Uhr in Paihia ab. Nachdem wir in Paihia noch ein bisschen im Meer geplantscht haben.. Und ab dann waren es 4h bis Auckland, wo wir 2h Aufenthalt hatten und dann wieder 2h zurück nach Hamilton. Um 22Uhr war ich dann auch mal zuhause.

 

Insgesamt war es aber echt 'n guter Trip. Aber von Bussen hab ich jetzt vorerst die Nase voll. :D

 

Und heute muss ich wieder arbeiten. War schon mit Klein-Jack ein bisschen spazieren, er pennt gerade.

 

Und dann geht es ja bald(am Samstag) schon wieder nach newPlymouth. Juhu! :)

 

See you later, alligator,

don't forget the toilet paper.

In diesem Sinne: Schönen Tag noch! :)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0